BESUCHER
 
22604 Personen
 
 
     ///  SVO/SVK/SVBB II - SV Eintracht Seekrich 3:0 n.A.  ///     
     ///  TSV Riedlingen II - SVO/SVK/SVBB II 1:1 (1:0)  ///     
     ///  SGM SVO/SVK/SVBB II - FC Marchtal 1:2 (0:2)  ///     
     ///  SV Unterstadion - SGM SVO/SVK/SVBB II 3:1 (2:0)  ///     
     ///  SVK'ler "spinnen" für den guten Zweck  ///     
     ///  SC Lauterach - SVO/SVK/SVBB II 3:2 (0:2)  ///     
     ///  Vereine bringen die Menschen zusammen  ///     
     ///  SVO/SVK/SVBB II - FV Neufra II 6:0 (4:0)  ///     
     ///  SV Unlingen - SVO/SVK/SVBB II 1:2 (1:1)  ///     
     ///  SGM SVO/SVK/SVBB II - TSV Riedlingen II 4:1 (1:1)  ///     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Fußballfreunde

Vorschaubild

Telefon (07582) 2663 Sandra Härle

Homepage: www.bela-ev.com

Die Abteilung „Fußballfreunde“ arbeitet eng mit dem bela e.V. (Betreutes Wohnen in Familien) zusammen. Seit 1980 setzt sich bela e.V. (früher Freundeskreis Schussenried e.V.) für die Belange, Unterstützung, Begleitung, Beratung und Betreuung von benachteiligten und psychisch erkrankten Menschen im Landkreis Biberach ein. Der Verein gründete sich auf Initiative einiger Ehrenamtlicher und ist zwischenzeitlich auf ein kleines Sozialunternehmen mit ca. 60 Mitarbeitenden angewachsen. bela e.V. setzt sich zum Ziel, alle Bestrebungen und Maßnahmen im Landkreis Biberach zu fördern, die geeignet sind, Menschen mit einer psychischen Erkrankung und ihren Familien zu helfen und bestehende Vorurteile durch Öffentlichkeitsarbeit abzubauen. Dazu eignet sich der Fußball.

 

Regemäßig mittwochs ab 16:00 Uhr in der Halle am Banhof (Winter) oder auf dem Sportplatz Kanzach (Sommer)


Aktuelle Meldungen

Fußballfreunde: Freundeskreis heißt jetzt bela e.V.

(23.09.2019)

Der Verein „Freundeskreis Schussenried e.V.“ nennt sich ab dem 1. August 2019 „bela e.V. – begleiten, leben, arbeiten“. Seit 1980 setzt sich der Verein für die Belange, Unterstützung, Begleitung, Beratung und Betreuung von benachteiligten und psychisch erkrankten Menschen im Landkreis Biberach ein. Der Verein gründete sich auf Initiative einiger Ehrenamtlicher und ist zwischenzeitlich auf ein kleines Sozialunternehmen mit ca. 60 Mitarbeitenden angewachsen. Er setzt sich zum Ziel, alle Bestrebungen und Maßnahmen im Landkreis Biberach zu fördern, die geeignet sind, Menschen mit einer psychischen Erkrankung und ihren Familien zu helfen und bestehende Vorurteile durch Öffentlichkeitsarbeit abzubauen. bela e.V. ist weiterhin der Träger der professionellen Dienste und Angebote.

[Homepage von bela e.V.]

Foto zur Meldung: Fußballfreunde: Freundeskreis heißt jetzt bela e.V.
Foto: bela-ev.com