BESUCHER
 
28476 Personen
 
 
Teilen auf Facebook   Instagram   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Theatergruppe

Die erweiterte Vorstandschaft des SV Kanzach hat zusammen mit der Leitung der Theatergruppe Kanzach bei der Vereinssitzung am Montag, den 05.10.2020 entschieden, die Theatersaison 2020/21 aufgrund der aktuellen Corona-Situation ausfallen zu lassen. Zu viele offene Punkte und Einschränkungen stehen einem stimmungsvollen Theaterabend im Weg. Dem Verein ist unklar, in welchem Rahmen die Theatergäste bewirtet werden können - ist doch die Bewirtung mit Getränken und klassischem Wurstsalat und heißen Saiten eine Marke der Theaterveranstaltung in Kanzach. Die Theatergruppe Kanzach führt seit Ihrer Gründung 1976 seit nun mehr als 4 Jahrzehnte traditionell um die Weihnachts- und Neujahrszeit ihre Theaterstücke in der Halle am Bahnhof in Kanzach und im Kurzentrum in Bad Buchau auf. Insgesamt über 1.200 Besucher werden an den 4 Spielterminen erwartet. Die Stücke mit typisch schwäbischer Mundart und sattem Humor sind ein Mar-kenzeichen in der Region um Kanzach. Dieses Jahr fällt das kulturelle Highlight in Kanzach weg. "Schweren Herzens müssen wir die Saison absagen. Es gibt zu viele Unsicherheitsfaktoren" so Abteilungsleiterin Daniela Hospach, Regisseurin Manuela Köhler und 1. Vorsitzender des Gesamtvereins, Timoth Fetscher in einstimmiger Meinung. "Wir haben uns bereits zum Corona-Lock-Down im Frühjahr einen "Point of no Return" gesetzt - also ein Datum, an dem wir spätestens entscheiden müssen, ob und wie wir in die Theatersaison gehen oder nicht." so Fetscher. Ab diesem Datum würden weitere Kosten und Planungen auf den Verein zukommen, wie. z.B. Werbung, Kostüme, Kulissen, Aufführungsrechte, etc. Da die Corona-Verordnung auch für Theaterspieler auf der Bühne gilt, müssten auch die Proben mit Abstands- und Hygieneregeln und mit Mundschutzmaske durchgeführt werden. Unmöglich, hier einem Theaterstück gerecht zu werden. Auch sind nur 60 Zuschauer für die Halle in Kanzach möglich. "Für dieses Jahr haben wir uns eigentlich ein ganz tolles und lustiges Stück ausgesucht. Das wollen wir uns nicht ruinieren" so Regisseurin Manuela Köhler.  Der Fokus liegt nun auf der Saison 2021/2022, bei dem hoffentlich wieder vor vollem Haus mit Bewirtung gespielt werden kann.

Unsere bisher gespielten Stücke seit 1976

20/21 wird nicht gespielt

19/20 Aber, aber Herr Pfarrer

18/19 Diagnose Alptraum

17/18 In geheimer Mission

16/17 Geld wie Dreck

15/16 Castinglust & Rollenfrust

14/15 Hexenschuss

13/14 Ond des am Hochzeitsmorga

12/13 Pension Schöller

11/12 Das schwäbische Paradies

10/11 Nichts als Kudelmuddel

09/10 Oscar

08/09 Das Tal der Suppen

07/08 Lügen haben junge Beine

06/07 Die Wahllumpen

05/06 Hauptsach scheee!

04/05 Außer Kontrolle

03/04 Ewig rauschen die Gelder

02/03 Mama macht mobil

01/02 Kirsch und Kern

00/01 Der Blitzteufel

99/00 A schöne Bescherung

 

98/99 Zimmer mit Frühstück

97/98 Die wilde Auguste

96/97 Charleys Tante

95/96 Der verkaufte Großvater

94/95 Jakob Hirnmosers Wiedergeburt

93/94 Dr´ Schneggaprofessor

92/93 Alois, wo warst du heute Nacht?

91/92 De Eishoilige ond de kalt Sophie

90/91 Opa will heiraten

98/90 S´ Herz in der Lederhosn

88/89 Pizza á la Kanzach

97/88 Die falsche Katz

86/87 Die hölzerne Jungfrau 

85/86 Der Blitzteufel

84/85 Die zwei Halbschönen

83/84 Das Heiratsgenie

82/83 Die heiße Liebeserklärung

81/82 Ehestand und Wehestand

80/81 A überzwäre Mauskomede

79/80 Ferien auf dem Bauernhof

78/79 Wie der Huber Martl den Teuel überlistete

77/78 Die verdrehte Liebeserklärung

76/77 Vaters Seaga